20-04-2009
200er Brevet 2009
Mit Andreas in der früh aus Wien aus angereist, wird nach abholung der Startunterlagen und kurzer begrüßung der Zahlreich erschienenen Teilnehmer - die meisten kennt man ja zwischenzeitlich schon - das Rad hergerichtet, und nach einer quasi nicht vorhandenen aufwärmphase steht man auch schon am Start.

Zum vergrössern klicken. Zum vergrössern klicken. Nach einer kurzen Ansprache von Rand Austria Präsident Ferdinand Jung geht es kurz nach 08:00 Uhr auch schon los.
Die erste Kreuzung ist von der Polizei abgesichert. Da auch die üblichen verdächtigen wieder am Start stehen (Stindl, Heinze, Reinbacher) ist damit zu rechnen das sofort danach Tempo gemacht wird. Und so ist es dann auch. Obwohl ich damit gerechnet habe, stehe ich wieder einmal zu weit hinten und habe Mühe die etwa 20 Mann starke Gruppe zu erreichen.
Das Tempo ist hoch und so bleiben schnell nur mehr 11 Mann über die bis etwa km 53 - bis sich die drei Angesprochenen Herren nach vorne Absetzen - unter Anleitung des Übungsmeisters Stindl gut harmonieren und flott dahinfahren. (Schnitt bis zur Trennung etwa 37km/h)

Also bin ich in einer 8er Gruppe - die sich bis ins Ziel um einen dezimieren wird - mit ein paar SQ-Fahrern.
Ich bin an diesem Tag der schlechteste der Gruppe und muß auf jedem Hügel und Berg äusserst kämpfen um nicht reisen zu lassen. - In der Ebene schaute es ein wenig anders aus.
Aber die Gruppe harmoniert ganz gut und so erreichen wir schlussendlich nach 06:07 Stunden nach 203km mit etwa 1700Hm und 33,8 km/h Schnitt das Ziel.

Für mich ein äusserst gelungener Saisonauftakt - so schnell war ich - auf freier Wildbahn - noch nie.

Zu erwähnen ist noch die überaus gute Organisation des Brevets von Edith und Ferdinand Jung -> Danke dafür!


200er Brevet Österreich 2009 auf einer größeren Karte anzeigen

Links:
Rand Austria Bericht
BB-Thread Sereno
BB-Thread SQ
Diesen Bericht weiterempfehlen:

Von * An e-Mail *


Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden!

Kommentieren:
Anzahl der Kommentare: 0

Kommentieren

TURS waits for you